CSC als neues Label für die Bewertung nachhaltiger Produktherstellung anerkannt

Die Bewertung des nachhaltigen Herstellungsprozesses von Produkten vereinfacht sich weiter. Mit der Anerkennung des CSC Labels für die nachhaltige Herstellung von Beton kann jetzt auch diese Materialgruppe vereinfacht in eine Neubau-Zertifizierung nach BREEAM DE integriert werden. Unabhängig vom Zertifizierungslevel (Bronze, Silber, Gold oder Platin) fließt ein Produkt mit einem CSC-Zertifikat mit 5 Punkten in die Bewertung ein.

BRE Global hat einen eigenen Standard entwickelt, anhand dessen der verantwortungsvolle Herstellungsprozess von Materialien bewertet wird. Je nach Erfüllungsgrad der Anforderungen können bis zu 10 Punkte erreicht werden. Aktuell ist noch kein Label in der Lage, mehr als 7 Punkte zu erfüllen.

Innerhalb des Kriteriums Mat 03 „Verantwortungsvolle Materialbeschaffung“ sind Labels verschiedener Materialien zugelassen, die die Anforderungen dieses BRE-Standards hinsichtlich des verantwortungsvollen Herstellungsprozesses in unterschiedlichem Umfang erfüllen. 

https://www.csc-zertifizierung.de/breeam-erkennt-csc-zertifizierung-an/

Das Concrete Sustainability Council (CSC)fördert die Transparenz über den Herstellungsprozess von Beton und dessen Wertschöpfungskette sowie die Auswirkungen auf das soziale und ökologische Umfeld. Die CSC-Zertifizierung führt so zu einer kontinuierlichen Steigerung im nachhaltigen Wirtschaften der Zement-, Rohstoff und Betonindustrie. Die Branche leistet damit ihren Beitrag für das nachhaltige Bauen in Deutschland.

https://www.csc-zertifizierung.de/

TÜV SÜD DIFNI ist eine der offiziellen Zertifizierungsstellen, die die Nachhaltigkeitsleistung des Prozesses der Betonherstellung bewerten kann. Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gerne auf dem Weg zur erfolgreichen Zertifizierung. 

>>  <<